Dienstag, 14. November 2017

DIY Adventskalender Nummer 6 - Becherparade

Hatte ich schon erwähnt, dass ich Weihnachten liebe? Es fängt bei den Adventskalendern an, übers Plätzchen backen, Deko und jede Menge Glitzer - ach, ich finds toll.

Heute ist es also wieder so weit und nach den letzten Jahren ( die findest du hier - klick) gibt es naütrlich auch in diesem wieder ein DIY für den Adventskalender. Keine Sorge, du musst kein großer Bastler sein, das geht wirklich easy-peasy.





Damit du loslegen kannst, benötigst du folgende Materialien:
- 24 Becher
- buntes oder unifarbiges Seidenpapier
- Signo Uniball weiß
- Fudenosuke für die Becher
- Haushaltsgummis oder du nimmst Loom-Gummis von deinen Kindern - fliegen die auch noch bei dir rum? Je nach Dehnfähigkeit klappt das prima damit.
- eine Papierschere
- und natürlich die Füllung :-)

TIPP: Wenn du keine Lust oder Zeit hast, die "Deckel" zu bemalen, schau mal in den Shop von "Planbella" rein - da gibts richtig hübsche Aufkleber - klick.

Setze den Becher umgekehrt auf das Seidenpapier und zeichne den Kreis mit einem Bleistift nach. Bevor du jetzt direkt losschnippelst, denk bitte daran einen größeren Kreis auszuschneiden. So bildet das Papier dann einen Deckel und es schaut hübsch aus, wenn es etwas übersteht.


Wenn du alle Kreise ausgeschnitten, kannst du die Deckel bemalen. Bei mir hat das mit dem weißen Uniball von Signo am besten geklappt. Endlich mal ein weißer Stift, der direkt deckend malt. Am Ende ist fast jeder Kreis anders geworden: es gibt Weihnachtskugeln, Sterne, Kreise, Banner, usw. du kannst natürlich auch Zahlenaufkleber kaufen und die darauf kleben.

Da ich mich auch weiter im Lettering üben möchte, hab ich den Bechern noch zusätzlich die Zahl in Schreibschrift verpasst. Leider kann das mein 7-Jähriger nicht richtig lesen, also ist es doppelt gemoppelt einmal oben als Deckel und die Becher halt auch.


Mir ist klar, das Bunt nicht jedem gefällt, aber mein Kleiner mag es und für mich ist Weihnachten auch bunt und nicht nur rot/grün - wie siehst du das? Schau mal wie der Kalender von oben aussieht - ich hab da direkt gute Laune!


Ach, fast vergessen...ich wollte euch noch sagen, was in dem Kalender ist. Mir ist klar, dass da relativ viel drin ist, aber dafür gibts bei uns sonst nichts zwischendurch. Also, das ist in diesem Jahr im Jungs Adventskalender drin:
- Ü-Ei
- Ninjagokarten
- ein Legopaket (Wert 10€) auf mehrere Tage aufgeteilt
- Seeräuberbad
- Knisterbad
- Dino-Ei zum Ausgraben
- Nagelbürste als Frosch
- Kaugummi aus der Tube
- TicTac
- Radiergummi
- Mehrfarbiger Stift
- Badebomben von Tetesept aus dem dm
- Springknete
- Snaparmband von Cars3
- Masking Tape
- Wackelaugen
- Glitzerkleber
und in bischen Süßes gibt es natürlich auch.
Wenn du noch Ideen für die ultimative Füllung hast, schreib mir gerne einen Kommentar, nächstes Jahr ist es ja wieder so weit. ;-)

Puuh - geschafft! Jetzt muss ich nur für den Großen noch einen fertig machen. Den zeig ich dir natürlich auch noch...
Wie sieht das bei dir aus: bastelst du selber, kaufst du einen Fertigen oder sind deine Kinder schon zu groß für einen Adventkalender?

Liebste Grüße


PS: Die verlinkten Artikel sind Affiliate Links, d.h. wenn du darauf klickst und diese dann kaufst, erhalte ich eine kleine Provision dafür. Für dich bleibt es eine ganz normale Bestellung - vielen Dank!

Verlinkt bei HoT

Kommentare:

  1. Liebe Kati,
    das ist aber wirklich eine hübsche Idee und wirklich ganz leicht nach zu machen. Mir gefällt es sehr gut und ich denke, derjenige der ihn bekommt, wird vom Inhalt begeistert sein.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Bettina.
      Mein Kleiner sieht ihn erst übernächste Woche und er wird sich bestimmt freuen. ;-)
      Liebe Grüße
      Kati

      Löschen
  2. Sehr fröhlich sieht dein Kalender aus, gefällt mir!
    Und der Inhalt deckt sich ziemlich mit dem für meinen Sohn, (bei Jungs ist das recht schwierig finde ich). meiner bekommt außerdem noch ein paar Rubbellose und Gutscheine für "gemeinsame Zeit" (er hat ein paar Lieblingsspiele, die ich nicht so mag und mich davor gerne drücke ;))
    LG Starky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Anja!
      Ich finde auch, dass es für Jungs schwieriger ist, aber mit 7 Jahren gehts noch. Bei dem Großen sieht das noch ganz anders aus. Aber auch da, hab ich was gefunden - zeig ich am Dienstag...

      Liebe Grüße
      Kati

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
Jeder einzelne davon ist mir wichtig und freut mich total!
Durch meine Freischaltung dauert es manchmal etwas, bis du deinen Kommentar lesen kannst - hab bitte etwas Geduld.

Liebe Grüße
Kati

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...