Dienstag, 5. Juli 2016

Chobe Bag die volle Packung Jeansupcycling - HoT

Schon vor einiger Zeit, habe ich meine erste Chobe Bag genäht und seit dem nehme ich keine andere Tasche mehr mit. *lach* Wenn also ein Schnitt meinen persönlichen Härtetest überstanden hat, dann näh ich auch schon'mal ein paar Unikate. Es sind drei einzigartige Taschen geworden - jede davon ist ein bischen anders geworden.


Chobe Bag - Jeansupcycling

Diese hier hat eine pink-gepunktete Paspel und hätte ich nicht schon eine, würde ich die für mich nehmen. Auf der Rückseite sitzt eine Tasche, wo ich oben noch ein Webband als Abschluß dran genäht habe. Innen ist dann das gleiche Band mit einem Karabinerhaken - ich such ja ständig meinen Schlüssel. Super gerne mag ich den türkis-bunten Stoff dazu, mir macht der gute Laune. Der Griff ist auch bei dieser aus butterweichem Ziegenleder und fasst sich einfach nur toll an.


Chobe Bag - Jeansupcycling mit Paspel


Die zweite Chobe Bag ist außen schlichter mit schwarzem Griff und schwarz-weißer Paspel. Aufs Webband habe ich außen auch verzichtet, aber innen ists dann wieder farbiger.

Chobe Bag - Jeansupcycling mit schwarzer Paspel

Zum Schluß die dritte Variante mit hellgrau. Momentan bin ich total auf dem Grautrip: Taschen, Klamotten, Schuhe - ich liiiiiiiiiiiiiiiiiebe Grau! :-) Du weißt bestimmt schon, dass auch hier der Griff aus Ziegenleder ist, oder? Hübsches Webband mit Karabiner gibts auch bei dieser schönen Tasche.

Chobe Bag - Jeansupcycling mit weiß-grauer Paspel

Ich hoffe, es ist nicht zu viel Upcycling auf einmal...aber die Streifen sind ganz entspannt beim letzten Hühnertreffen im Schwarzwald entstanden. Da wollte ich einfach was Nähen, ohne nachzudenken und da boten sich die Streifen mit der Paspel dazwischen total an.

Wie siehts bei dir aus? Hast du den Schnitt schon genäht? Falls nicht, musst du das uuuuuunbedingt noch nachholen.

Liebste Grüße

Verlinkt bei HoT

Kommentare:

  1. Klasse!!!! Ach ja....je mehr ich von diesen Taschen sehe....um so mehr denke ich, dass ich auch mal eine nähen sollte....
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  2. Haha, ich musste ja lachen, als ich deinen Post gelesen habe.
    Haust du doch eine Chobe nach der anderen raus und ich hänge immer noch an der ersten.
    Eigentlich ist sie ja fast fertig, aber ich suche noch nach Karabinern, die so breit wie Autogurt sind.
    Ich mag besonders dein Exemplar mit grau kombiniert!
    Da bin ich ganz bei dir, grau mag ich auch total gerne, lässt es sich doch zu fast allem gut kombinieren!
    Ich hoffe, es finden sich bald Besitzer für deine tollen Exemplare!

    Ganz liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  3. Na, da habe ich ja dann unbedingt etwas nachzuholen ;). Ich finde die Chobe total klasse und deine Upcycling Modelle sind alle toll. Ich finde ja die graue ganz besonders toll und hui, der Innenstoff ist auch so schön *herzchenindenaugenhab*. Und das war ja schon ziemlich clever, dass Du fürs Nähwochenende einfach "nur" Streifen zusammengenäht hast, aber da sind ja auch ganz nebenbei *hust* noch ein paar Hänkel genäht worden und irgendwie sehe ich gerade noch Dreiecke vor meinen Augen ;). Da warst Du schon ziemlich fleissig!! Ich notiere also mal noch eine Tasche auf meiner never-ending to-do-Liste. Viele liebe Grüße, Tini

    AntwortenLöschen
  4. Das sind ja drei Sonderexemplare geworden und alle drei sind einfach toll, die Idee mit der Paspel zwischen den Soffstreifen finde ich sehr schön, viele Grüße von Miri

    AntwortenLöschen
  5. Boah! Die sind alle 3 soooo toll! Wunder-wunderschön! Ich bin noch auf der Suche nach einem Zeitfenster, denn den Schnitt hab´ ich schon Wochen... eine Frage noch: ist die Paspel selbstgemacht, oder gibt es die so fertig?
    LG Astrid

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
Jeder einzelne davon ist mir wichtig und freut mich total!
Durch meine Freischaltung dauert es manchmal etwas, bis du deinen Kommentar lesen kannst - hab bitte etwas Geduld.

Liebe Grüße
Kati

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...