Mittwoch, 28. Dezember 2016

Countdownbags: gegen akute Langeweile an Silvester!

Früher waren wir auf ausufernden Parties, am Rheinufer zum Feuerwerk oder einfach in der Stadt unterwegs an Silvester. Mit den Kids wurde es dann langsam ruhiger... *lach*
Mittlerweile genieße ich den Silvesterabend MIT meinen Kindern. Sie sind jetzt 6 und 10 und es ist schon fast das Größte bis Mitternacht aufzubleiben. Zugegebenermaßen fallen beiden fast die Augen zu und um dem Ganzen Abhilfe zu verschaffen, gibts bei uns "Countdownbags". Mein Vater würde jetzt wieder den Kopf über diesen englischen Ausdruck schütteln. Es kommt mal wieder aus Amerika rübergeschwappt und sind kleine Tüten mit Beschäftigung drin.

selbstgemachte Tüten für Countdownbags

Zu einer bestimmtem Uhrzeit dürfen also die Tüten nacheinander ausgepackt werden. Kannst du dir ungefähr vorstellen, wie gespannt meine Jungs waren? Willst du mal gucken, was im letzten Jahr drin war...?

Inhalt Countdownbags für Silvester

Nichts besonders Großes, aber es war immer ein großer Spaß. Im letzten Jahr waren es Luftschlangen, eine Tuschmaschine, Photo booth Zubehör, lustige Partybrillen & Knabberzeugs.

Tja und in diesem Jahr? So richtig viel hab ich noch nicht...
- ein kleines Spiel (Huch & Friends 879035 - Kartenspiel - We will rock you)*
- riesen Sauerei macht bestimmt die Konfetti-Pistole, inkl. 12 Schuß *
- in eine Tüte kommt ein Gutschein für einen Film, den wir natürlich noch gucken an dem Abend
- Sticks & Ringlis haben sich bewährt und werden wieder genommen
- genauso wie die Luftschlangen :-)

Übrigens gibt es Uhrenvorlagen wie Sand am Meer, google einfach mal. Du findest aber auch -hier- welche. Die Papiertüten gibts in fast jedem Supermarkt, für die größere Variante passen auch prima die Biomülltüten. ;-) Kleinere gibts beim DM.

Was machst du an Silvester mit deinen Kindern?  Ins Bett stecken, bespaßen, vor dem Fernseher parken? Erzähl doch mal! Am meisten würde ich mich aber freuen, wenn du ein paar Anregungen mitnimmst und deinen eigenen Countdownbags gestaltest! Meine kannst du auf jeden Fall über Instagram -klick- verfolgen - schau doch mal rein.

Liebste Grüße und guten Rutsch!


+++Newsticker+++
*Die Links mit dem kleinen Sternchen sind Affiliate-Links. Die wirst du zukünftig an der ein oder anderen Stelle finden. Es geht allerdings immer nur um persönliche Empfehlungen von mir und der Link führt dich einfach zu dem Shop, wo der Artikel im Angebot ist. Solltest du über den Link einkaufen, erhalte ich eine kleine Provision dafür. Du merkst gar nichts davon und ich freu mich. ;-)
+++Newsticker+++

 

Dienstag, 13. Dezember 2016

Wundervolle Weihnachtsideen - Sparkling Christmas

Heute gibt's nichts von mir, sondern von 15 anderen wunderbaren Bloggerinnen. Ich bin Teil von "Sparkling Christmas" einem superschönen Magazin mit kreativen Weihnachtsideen. Um das Layout hat die liebe Lou von happyserendipity sich gekümmert, mit Unterstützung von Jule (Crafty Neighbours Club) und der lieben Fee von Fairylikes.

Ich kann mich nicht entscheiden was am schönsten ist: Plätzchen als Weihnachtsmütze, selbstgebastelte Wabenbälle, schicker Kakao als Mitbringsel zum nächsten Adventssonntag oder pimpe ich noch die gekauften Stoffservietten auf? Und es sind noch viele weitere tolle Ideen dabei...schau am besten schnell rein - klick einfach auf das Bild!

Mein Beitrag zu den Weihnachtskarten mit dem Download für die Vorlage findest du hier - klick!


Liebste Grüße und viel Spaß beim nachmachen.



Es wäre schön, wenn du mal bei meinen Kolleginnen vorbei schauen würdest und den ein oder anderen Kommentar hinterlässt:

Dienstag, 6. Dezember 2016

Warum ich Köln liebe...

...keine Sorge, es gibt nur die Kurzfassung. ;-)

Nach der Trennung meiner Eltern ging es mit einem Elternteil in die Großstadt Köln: Mietwohnung, keine Freunde, neue Schule, keine Ortskenntnisse - nix und das mit 13 Jahren. Sicher kannst du dir vorstellen, dass es nicht einfach für mich war. Leichter hat es mir eine meiner neuen Klassenkameradinnen gemacht. Irgendwie lernten wir uns kennen und waren ab sofort unzertrennlich. Sie kam aus einer urkölschen Familie und zog mich sofort in den Bann des Karnevals. Das hatte auch nichts mit Alkohol zu tun, sondern eher mit: wochenlangen Überlegungen zu dem "Familienkostüm", nächtelanges Nähen eben solcher, rumziehen im Veedel (Stadtviertel) mit der Famillich (Familie).
Da war es um mich geschehen...ziemlich schnell lernte ich Liedtexte, dachte mir lustige Kostüme aus, nähte Einfaches und Aufwendigeres. Ein Leben ohne Köln und Karneval? Kommt gar nicht in die Tüte!

Natürlich ist Köln nicht die schönste Stadt und den Kölnern wird eine gewisse Oberflächlichkeit nachgesagt. Aber was ist jetzt besser: mit offenen Armen jemanden empfangen, ohne tiefschürfende Gespräche zu führen oder alleine an der Theke zu sitzen zu bleiben? Meine Entscheidung ist da ziemlich einfach und klar. ;-)

Wenn ich mir neue Unikate für mein Label ausdenke, spielt der Dom natürlich auch eine Rolle. Es gibt nichts schöneres (für mich) nach Hause zu kommen und die zwei Domspitzen zu entdecken.

Huch...jetzt schweife ich wirklich ab! Natürlich möchte ich dir zeigen, was in letzter Zeit so entstanden ist mit meiner Kölnliebe:

Wollfilz Schlüsselanhänger mit Lieblingsstadt:


 Und diese Kissenhüllen liebe ich auch, aber mehr passen bei mir Zuhause wirklich nicht
mehr auf die Coach. ;-)

Rot mit weißem Plott

Grau mit weißem Plott
Schwarz mit Rot

Die Kissen gibts auch noch in Schwarz und das Plottmotiv in schwarz & rot. Übrigens, falls du auch Köln magst...die Sachen gibts bei mir im Shop. ;-) Klick!

Liebste Grüße


Verlinkt bei HoT

Donnerstag, 24. November 2016

Yeah...Kuschelpulli Alarm - Raglansweater von ki-badoo

Keine Ahnung, wie das bei dir Zuhause aussieht, aber grundsätzlich ist mein Stoffregal ganz gut gefüllt. *räusper* Blöd ist dann nur, wenn ein Probe nähen stattfindet und für einen RaglanSWEATER braucht man natürlich Sweat! Tja, da hab ich nicht so viel von im Schrank...das Tolle ist aber an dem Schnitt, dass ich das maximale aus meinem Stück Sweat rausgeholt habe. Ok, die erste Version hat nicht die Kapuze, sondern den Kuschelkragen, aber mittlerweile gefällt mir die Kombi mit den Ringeln super gut!

Kurz vor dem Start hatte ich mir die Ösen von Snaply bestellt und praktischerweise waren bei meiner Lieferung auch Weiße dabei. Um den Kragen aufzupeppen hab ich dann ein bischen Kordel mit SnapPap als "Deko" draufgenäht. Funktionen gibts in dem Fall nicht, sieht aber schön aus, oder?




Raglansweater mit Kuschelkragen, Snap Pap und Ösen


Wenn du übrigens einen Schnitt mit Taschen suchst, ohne das diese auftragen: der ist perfekt! Der Clou ist auch die Art, wie die Taschen genäht werden. Aber sorry, dass musst du dir beim Schnitt selber ansehen. ;-) Ich finde den total gemütlich...:

Raglansweater in Plus Size von ki-badoo

Ich hab mich gefreut einen neuen Schnitt auszuprobieren und...ich hab mir schon einen Zweiten genäht und am liebsten würde ich ihn nicht mehr ausziehen.




Liebste Grüße






Verlinkt bei RUMs



Dienstag, 22. November 2016

Sparkling Christmas: DIY für Weihnachtskarten


Hand aufs Herz: Du freust dich doch bestimmt, wenn du hübsche Weihnachtskarten im Briefkasten hättest, oder? Ich meine so richtige Post - kein WhatsApp Kettenbrief, keine Email, keine elektronische Postkarte oder sonst was. Ich mag das total gerne, aber das setzt natürlich vorraus, das man selber auch was verschickt.

Also, wie wäre es, wenn du für deine Lieben, Freunde, Nachbarn, Weggezogene individuelle Weihnachtskarten werkelst. Ganz einfach und schnell gemacht - versprochen!

DIY schnelle und einfache Weihnachtskarten

Das brauchst du an Material:
- Blankokarten
- Stempelplatten
- Linolschneidewerkzeug
- Stempelkissen
- Evtl. Streuglitzer nach Geschmack
- Bleistift
- Druckvorlage für die Häuser (hier)


So einfach geht’s:
Du zeichnest das erste Haus auf der Druckvorlage mit Bleistift nach und legst das dann mit der nachgezeichneten Seite auf eine Stempelplatte. Jetzt reibst du mit festem Druck über das Papier. Somit überträgt sich der Umriss auf die Stempelplatte.


Mit einem schmalen Linolwerkzeug fährst du jetzt einmal um die Silhouette herum. Aber sei bitte schön vorsichtig und mach erstmal eine schmale Linie. Wenn der Umriss eindeutig zu erkennen ist, kannst du ein größeres Werkzeug nehmen und die überflüssige Stempelplatte damit wegnehmen.
Zum Überprüfen, ob der Stempel auch
sauber druckt, mach am besten einen kurzen Probedruck auf Papier. Wenn alles sauber rausgearbeitet ist, nimmst du dir deine Karten und stempelst munter drauf los – einfach so, wie es dir gefällt.

Stempelvorlage für Weihnachtskarten

Das DIY ist im Rahmen einer schönen Bloggeraktion entstanden: Sparkling Christmas! Nicht nur das sich Jeder etwas besonders für die Weihnachtszeit überlegt hat...nein, am Ende des Novembers gibt es ein kostenloses Ebook mit allen Anleitungen auf einen Blick! Cool, ne?

Die beiden Karten oben sind übrigens schon im Sommer entstanden - verrückt, oder? Und da ich jetzt doch mehr in Stimmung für Weihnachtskarten war, hab ich diese hier noch gemacht:



Eine Bitte noch: schau unbedingt mal bei den anderen Mädels vorbei, da sind so hübsche Sachen dabei.  Einiges davon mache ich bestimmt auch noch nach, mal sehen was ich in der Vorweihnachtszeit noch so schaffe. Mit dabei sind:


Ich freu mich total, dass ich dabei sein durfte - Danke, Mädels!

Liebste Grüße



Verlinkt bei HoT & Weihnachtszauber 2016

Donnerstag, 10. November 2016

Pimp my Wohnzimmer oder neue Kissenhüllen - RUMs

Kennst du das: wir wohnen seit 4 Jahren hier und sind mit weißen Wänden eingezogen. Zeitlich war das alles knapp und bevor wir die falsche Wahl treffen - erstmal weiß. Jaaaaaa...ist halt vier Jahre her und die Wäde sind immer noch nicht gestrichen...bis jetzt!

Wer mich kennt weiß, dass ich gerne plane. Der Plan war also entweder einen Beerenton oder einen Grauton zu wählen - zumindest hatte ich das mit meinem Mann besprochen. So sah das Wohnzimmer vorher aus:


Vor der Farbwand angekommen, war ich total ratlos und konnte mich so gar nicht entscheiden. Du musst wissen, dass Wohnzimmer ist groß und hell und kann gut etwas Farbe vertragen. Kurzentschlossen hab ich das hier gekauft: eine Art Petrol/Türkis! Da ich aber doch ein bischen zu feige war, haben wir nur einen Sockel gestrichen. :-) So siehts jetzt aus:


Ich weiß, wer Wohnzimmertisch muss auch ausgetauscht werden, auch eins von diesen Provisorien. *lach* Selbstverständlich mussten neue Kissenhüllen dazu:


Ich bin total happy mit der Farbe und bin in Versuchung doch die ganze Wand zu streichen. Die Ecke ist schon'mal schön - jetzt bin ich an der Ecke mit dem Esstisch dran und ich kann dir verraten, dass der erste Teil der Pallettenbank auch fertig ist. Juchuuu...es wird!

Kennst du solche Umräumstreichaktionen? Mein Mann kennt mich ja schon länger, aber es wäre spannend zu erfahren, ob da draußen noch mehr von meiner Sorte sind? :-)

Liebste Grüße


Verlinkt bei RUMs

Dienstag, 1. November 2016

Nix da Halloween - hier ist Karneval!

Sorry, aber ich mag kein Halloween. Ok, Kürbis schnitzen find ich total super und ganz viele meiner lieben Bloggerkolleginnen haben super schöne DIY's zum Thema veröffentlicht. Aber ich bin halt Spießer und öffne sehr gerne an St.Martin die Türe. Kleines Erinnerli: das ist am 11.11. :-)!

Da war ja noch was am Elften im Elften: Tätääätätääätätää Karneval! Yeah! Alaaf! Kamelle!
Hach, ich liebe das einfach. Die ersten Überlegungen für Kostüme uuuuuuuund natürlich gibts in diesem Jahr ganz viele Kappen nach meinem eigenen Schnittmuster. Das findest du in meinem Shop - hier! Damit ich auch Schöne nähen kann, musste ich erstmal Stoff kaufen - klar, oder? Dabei landeten dann noch Bommelborten, Paillettenbänder und so halt im Wagen.


Ich musste mich wirklich am Riemen reißen, um nicht noch mehr Glitzer und Gedöns zu kaufen. Die erste Kappe muss ich dir aber unbedingt schon zeigen. Mit der Kappe fällst du garantiert auf und vor allen Dingen: die gibts nur Einmal! Der silberne Stoff ist wahnsinnig schwer zu fotografieren, der blendet so. *lach*

Schnittmuster Karnevalskappe Kölner Karnval


Das ist genau das Richtige für uns hier in Köln (ok, Umgebung): Rot, Glitzer, Dom drauf - #großeHeimatliebe!

Und? Hast du bis zum Ende durch gelesen? Dann freu ich mich, auch wenn mir klar ist, dass Karneval nicht überall ein Thema ist. Ich steh halt total drauf. Meine Lieblingskappe findest du hier.

Möchtest du gerne selber eine schicke Kappe tragen, die sonst keiner hat? Ich näh dir gerne dein persönliches Unikat. Schreib mir einfach an katimueller@gmx.de.

Liebste Grüße und Alaaf an die Jecken!


Schnittmuster - hier
Verlinkt bei HoT

Schnittmuster Karnevalskappe

Dienstag, 18. Oktober 2016

Klein und praktisch: Hülle für Kühlpacks

Kennst du das: irgendeiner stößt oder verletzt sich hier immer und dann werden sofort die Kühlpads rausgeholt. Schon total oft, wollte ich Hüllen für die Kühlteile nähen, aber irgendwie ist es nicht dazu gekommen.  Dabei ist das so lästig mit dem Geschirrtuch drum wickeln!
Zusätzlich erwähnte die Klassenlehrerin, dass die Elefantenklasse unbedingt neu Kühlpacks bräuchte. Manchmal brauch ich so einen Anlass (oder Druck) um endlich loszulegen.

Für diese tolle Resteverwertung hab ich in der Kiste der Jerseystücke gestöbert und ein paar schöne Hüllen genäht. Ist klar, dass Sterne nicht fehlen dürfen, oder? ;-)

Hüllen für Kühlpacks mit Sternen

Ringel oder Streifen mag ich auch sehr gerne:

Hüllen für Kühlpacks mit Ringeln

Und was Buntes musste her, außerdem hatte ich noch Superheldenstoff. Der passt doch perfekt für kleine Schulanfänger, oder?

Hüllen für Kühlpacks in Bunt

Die Klasse hat erstmal ausgesorgt und da ich direkt mehr auf einmal gemacht habe, wandert der Rest in die Marktkiste. Ist ja bald wieder so weit. (Nachtrag: den Herbstmarkt musste ich verletzungsbedingt absagen, dafür bin ich beim Martinsmarkt in Brühl dabei)

Liebste Grüße


Verlinkt bei HoT




Donnerstag, 13. Oktober 2016

Schmucktäschen aus dem Buch Taschenlieblinge von Pattydoo

Das Buch hat bei vielen Blogs schon die Runde gemacht, aber manchmal hab ich so meinen eigenen Zeitplan. ;-) Also hab ich es im Sommer in der Buchhandlung gekauft und direkt mal durch geguckt. Wie bei vielen Dingen, ist nirgendwo das Rad neu erfunden und somit bräuchte man sicher nicht unbedingt das Buch um tolle Taschen zu nähen. Die darin enthaltenen Fotos sind sehr schön und auch die abgebildeten, genähten Taschen sehen toll aus.

Gekauft hab ich es aber nur wegen dem einen, kleinen Täschchen - der Schmucktasche!
Taschenlieblinge selber nähen von Pattydoo

Genäht hab ich das Ganze wieder bei dem Nähtreffen in Siegburg. ;-) Zugegebenermaaßen hab ich den Stoff schon Zuhause zugeschnitten, so dass es relativ schnell genäht war.

selbstgenähte Schmucktasche nach Pattydoo
Siehst du übrigens das Saumband oben rechts auf der Innenseite? Das hatte ich glatt vergessen einzupacken. Wie es der Zufall will, hatte Heike ausgerechnet rosa-gepunktetes dabei - Hammer, oder? Ich mein...Heikes Farbe ist grün und nicht rosa! *lach* Danke dir, meine Liebe!

Einen Spiegel gibts in meiner Schmucktasche zwar nicht, aber psst...da sind meine Wonderclips drin.

Aufbewahrung für Wonderclips

Es wird bestimmt mal eine zweite Version geben. Dabei würde ich es etwas Höhe wegnehmen und flacher nähen. Schade fand ich, dass die runden Deckel nicht genau drauf passten und ich etwas friemeln musste. Irgendwie bin ich davon ausgegangen, dass der Schnitt perfekt ist. Zufrieden bin ich trotzdem mit meiner neuen Wonderclips-Aufbewahrung.

Hast du das Buch auch und etwas draus ausprobiert? Erzähl doch mal..

Liebste Grüße


Verlinkt bei RUMs

Dienstag, 11. Oktober 2016

MiniMoneyBag im Rockabilly Look

Heute gibts nur was Kleines: die MiniMoneyBag! Meine erste Version von dem kleinen Portemonnaie war mit Sternen, also eher typisch. :-)
Diese hier hab ich außen mit Kunstleder und gepunkteter Papsel genäht. Beim Nähen hatte ich irgendwie ständig alte Lieder im Kopf Jonny Cash, Elvis usw...Rockabilly halt.




Das wandert jetzt mit einigen anderen Versionen in meine Marktkiste. Mir gefällt es zwar total gut, aber meine Farben sind es nicht. ;-) Die Marktsaison geht für mich Ende Oktober wieder in Brühl los.
Ich bin schon gespannt, ob ich mit meinen Sachen fertig werde.

Liebste Grüße


Verlinkt bei HoT

Mittwoch, 5. Oktober 2016

Rezept für eine leckere glutenfreie Lachsroulade

Es ist mal wieder Zeit für ein Rezept oder was meinst du? Egal ob du dich glutenfrei ernähren musst, freiwillig gewählt hast oder einfach gerne isst. Bisher hab ich noch keinen getroffen, der die Lachsroulade nicht gerne isst. Ups, hört sich ein bischen arrogant an...aber die ist wirklich soooo lecker!

Du brauchst dafür:
ca. 6 Eier
Salz & Pfeffer
Lauchzwiebeln
Frischkäse
Knoblauch (je nach Geschmack)
geräuchterten Lachs
etwas Milch

Außerdem benötigst du eine kleine Pfanne für die Omletts und etwas Frischhaltefolie zum einwickeln.


Die Zubereitung:
Verquirle immer je ein Ei in einer kleinen Schüssel mit Salz und Pfeffer und ein bischen Wasser. Sobald die Pfanne heiß ist, gießt du die Eimasse hinein und backst das Omlett. Meistens braucht man 6 Omletts um eine Lachsroulade hinzubekommen.

Während die Eierkuchen auskühlen, kannst du schon die Füllung anrühren. Hierzu einfach den Frischkäse mit Milch glatt rühren und frischen Knoblauch zufügen. Achte darauf, dass die Masse nicht zu flüssig wird.

Breite jetzt die Frischhaltefolie auf der Arbeitsplatte aus. Am Besten legst du dir zwei Lagen überlappend hin. Darauf legst du jetzt ziegelförmig die Omletts drauf. Wichtig ist dabei, dass zwischen den Omletts keine Lücken entstehen.

Jetzt kannst du den Frischkäse vorsichtig darauf verteilen und dann schichtweise noch die Lauchzwiebeln und den Lachs verteilen.



Zum Schluß kommt die schwierigste Sache: das Einrollen! Ich gebe zu, dass es ein bischen Übung bedarf, aber du schaffst das bestimmt. Nehme an der Längsseite die Folie vorsichtig nach oben und rolle dann alles möglichst eng zusammen. Am Schluß wickelst du die Folie eng um die Roulade herum und stellst diese erstmal in den Kühlschrank. Sobald die Lachsroulade gut durchgekühlt ist, kannst du sie in Scheiben schneiden und genießen.



Viel Spaß beim ausprobieren und guten Appetit!

Liebste Grüße

Verlinkt bei Mmi

Donnerstag, 29. September 2016

Pimp my Ikea Bag - RUMs

Letztens war ich auf einem Nähtreffen in kleiner Runde mit lieben Mädels. Organisiert hatte das die liebe Sandra von liebellein. Da ich mich eher schlecht bei solchen Treffen konzentrieren kann, muss ich vorher genau überlegen was ich mache. Gar nicht so einfach...das endet meistens in einer Riesenkiste mit gefühlten 100 Sachen, die ich alle machen könnte...

Diesmal hatte ich auch die bereits zugeschnittene Verpackung für meine Ikeatasche dabei. Bei meiner lieben Bloggerfreundin Steffi (tophill-kitchen-tour) gibts eine coole Anleitung dafür. Jetzt kannst du überlegen, ob man für diese blaue Tasche etwas nähen muss oder nicht. Aber mal ehrlich: wie viele schleppen die IKEA-Tasche zum einkaufen mit oder zum übernachten oder oder oder? Wir haben hier auf jeden Fall etliche rumliegen.

Angefangen hab ich mit einer Tasche für mich. ;-) Irgendwie war hier tatsächlich der Stoff sofort klar: toll finde ich auch, wie perfekt die Seitenteiel aufeinander passen. *freu


Die Träger sind genau wie bei Steffi gut gepolstert und für die Stabilität und den Hauch pink, hab ich das Gurtband noch oben drauf genäht.



Was soll ich sagen: geschafft! Auch das Umrechnen ist mit Steffis Skizzen ganz einfach und du bekommst das ganz easy-peasy hin.


Auch wenn die Mädels mich etwas ausgelacht haben, weil ich eine IKEA-Tasche eingepackt habe...ich bin total happy damit! Und wer weiß, vielleicht nähst du ja auch mal nach. Beim nächsten Einkaufen ist die auf jeden Fall dabei.

Liebste Grüße


Verlinkt bei RUMs

Donnerstag, 22. September 2016

Es gibt was Neues: MAliska - ein Poloshirt für jede Größe

Es gibt immer wieder Dinge, die ich noch nie genäht habe - geht dir das auch so? Bevor die liebe Claudia uns den Schnitt zur Verfügung gestellt hat, hatte ich mir noch kein Poloshirt genäht.
Schon gar nicht eins, was aussieht wie ein Gekauftes!

Im Gegensatz zu meiner erste MAcalla (klick) ist die Knopfleiste viiiiiel besser geworden und da ich jetzt weiß, wie es geht...sind Knopfleisten gar kein Problem mehr. Falls du bisher unsicher warst, ob du das kannst: trau dich einfach und folge Schritt für Schritt dem Ebook. Du wirst sehen, das klappt spitzenmäßig!



Meine Stoffauswahl war etwas aus der Not raus, da ich keine Zeit mehr hatte den "richtigen" Piquestoff zu besorgen. Im Nachhinein gefällt mir der Stoff mit den Fischen total gut und ich zieh es total gerne an. Ich finde, dass geht auch gut in großer Größe, oder? Auf dem Foto übrigens die ungeschminkte Wahrheit...ich hab schlichtweg vergessen mich zu schminken. *lach


Es gibt noch 'ne zweite Ausnahme: heute auch 'mal ein Foto von hinten. :-)


Ich bin total happy mit dem Shirt und freu mich wieder bei RUMs dabei zu sein. :-) Wie siehts bei dir aus? Hast du schon ein Poloshirt genäht?

Liebste Grüße

Verlinkt bei RUMs

Montag, 19. September 2016

Das war das Lillestoff Festival 2016!

Warst du auch bei diesem verrückten Wochenende dabei? Wenn sich ca. 800 nähverrückte Frauen auf den Weg nach Langenhagen bei Hannover machen, kann das nur eins bedeuten:
es ist mal wieder Lillestoff Festival!

Hier trifft sich alles: Nähverrückte, Blogger, Stoffdesigner, Instas und und und
Damit alles reibungslos klappt, laufen noch zusätzlich ganz viele helfende Hände rum und machen das Ganze zu einem entspannten Wochenende. Ok, gut ist, wenn man etwas Luftiges anhat. Du kannst dir sicher vorstellen, dass 800 Leute plus zig Nähmaschinen ziemlich viel Wärme abstrahlen.

Bei mir ging es am Freitag schon mit einer total entspannten Hinfahrt los. Im Gegensatz zu vielen Anderen schleppe ich erst gar nix zum Nähen mit. Ich weiß nämlich genau, dass ich viel lieber meine mittlerweile lieben Bloggerfreundinnen, Instabekannte und noch viele Andere treffe und quatsche. Mein Alltag ist sonst immer sehr durch strukturiert und hier lass ich mich einfach mal zwei Tage treiben. Claudia (panima44) und ich sind dann direkt am Freitag noch zu Lillestoff rübergefahren und haben schon das ein oder andere Stöffchen geshoppt - so ganz in Ruhe. ;-)

Nach einem leckeren Abendessen und fröhlichem Gequatsche im Hotel, wo wir wieder neue Mädels mit dem gleichen Ziel getroffen haben, ging es dann zeitig ins Bett. Ok, es war etwas hellhörig, aber irgendwann schläft ja jeder mal. :-)

Am nächsten Morgen wurde erstmal lecker gefrühstückt und rate mal...wieder gequatscht. *lach
Der Einlass ist super organisiert, da die Tickets nach dem Alphabet sortiert sind und es separate Schlangen für die Buchstabengruppen gibt. Ich hab glaub ich keine 5 Minuten vor der Tür gestanden.

Lillestoff Festival 2016

Der Rest des Festivals rauscht nur so an einem vorbei und es ist ein großer Spaß sich wiederzusehen oder neue Leute zu treffen - ich mag das total! Natürlich kann man die kompletten Tage die ganze Zeit Stoff kaufen! DAS ist jetzt für den Geldbeutel nicht soooo gut, aber dadurch, dass fast alle Teilnehmer in Selbstgenähtem rumlaufen, bekommt man ständig Anregungen und muss dann doch noch den ein oder anderen Stoff mitnehmen.

Nähen macht glücklich


Mein Fazit:
Ich habe super viele tolle Menschen wiedergetroffen & kennengelernt; es gab einen Haufen lustiger Momente; ok, einen peinlichen hatte ich auch; leckeres Essen (viel besser als im letzten Jahr); tolle Stoffe und...ach, es war toll und du musst einfach auch mal dabei sein! Hast du Lust? Dann merk dir den 16.-17. September 2017!

Speziell noch'mal an die ganzen Mädels: es war mir ein Fest! Und bevor ich jemanden vergesse: fühlt euch alle geknuddelt & geknutscht! So vergess ich auch keinen ;-)

Liebste Grüße und bis zum nächsten Mal!




PS: Solltest du keinen finden, der mit dir fährt: mach dich alleine auf den Weg - es lohnt sich und an dem Wochenende triffst du überall Mädels, die auch zum Festival möchten.


Verlinkt bei Erfahrungsberichten zu kreativen Events - klick!

Donnerstag, 15. September 2016

Jetzt aber zackig mit der Zicky Zacky Bag - RUMs

Yeah...am Wochenende gehts zum Lillestoff Festival! Ich freu mich schon total!
Die Bestätigung der Tickets kam irgendwann im Mai und seit dem hätte ich überlegen können, ob ich mir noch etwas dafür nähe. Also theoretisch...
Praktisch viel mir das letzte Woche total panisch ein: Oh Gott! Ich muss mir ganz dringend noch etwas zum Anziehen nähen und eigentlich bräuchte ich auch noch ein kleines Täschchen, damit ich nicht mit meinen Riesenhandtaschen rumlaufen muss.

Aber welcher Schnitt? Da kam das Nähtreffen bei libellein genau richtig! Dort hab ich die liebe Heike (heikchenskram) getroffen, die eine total schöne Zicky-Zacky Bag von Mipamias genäht hat. Der Schnitt gefiel mir auf Anhieb und ausnahmsweise hatte ich sogar direkt die Stoffkombi im Kopf. Die liebe Astrid hat mir ihren Schnitt dann netterweise ganz kurzfristig zur Verfügung gestellt - noch'mal Danke dafür, du bist ein Schatz!

Hast du den Schnitt schon'mal genäht? Also ich bin total begeistert! Die Größe ist perfekt für Schlüssel, Tempos, Portemonnaie, Handy, etc. und recht schnell genäht.

Meine erste Zicky Zacky Bag

Die Tasche vereint alles was ich gerne mag: hübsche, silberne Sterne aus Kunstleder, ein bischen Webband, grauer Stoff in Kombi mit Pink...sorry, aber ich liebe diese Tasche!
Hier kanns du noch ein paar Details sehen:

Eine der Außentaschen ist offen und bei der Anderen hab ich einen relativ kleinen Magnetverschluß verwendet. Das finde ich fürs Handy ganz praktisch.
Total schön finde ich den TulaPink Stoff innen. Leider hab ich jetzt nur noch einen kleinen Rest aus dieser schönen Serie. :-( Mal sehen...vielleicht kauf ich da noch'mal was von. Magst du die Designs von Tula Pink auch gerne? Ok, ich mag nicht alle, aber diese hier mag ich suuuuuuuuuper gerne!

Jetzt noch zu den wichtigen Dingen: du bist auch beim Lillestoff Festival? Dann sprich mich doch bitte an! Auch wenn man mit Leuten zusammen steht: Ich liebe es neue Gesichter kennen zu lernen! So, jetzt freu ich mich einfach nur noch auf das tolle Wochenende und bin gespannt, wen ich da treffen werde.

Liebste Grüße

Verlinkt bei RUMs, Taschen und Täschchen, Zicky Zacky Galerie
Das Ebook erhälst du hier- klick


Dienstag, 6. September 2016

Eine Pinseltasche, die zum Ranzen passt! Praktisches für die Schule

Yeah...ich hab für meinen Großen etwas genäht! Kommt wirklich nicht oft vor und das Teil ist so praktisch, dass ich überlege das mal für meine Märkte zu nähen. Es geht um eine Pinseltasche!
Ok, nix weltbewegendes, aber der Rucksack auf der weiterführenden Schule ist schon ziemlich voll und das Täschchen ist schmal, leicht und erfüllt genau seinen Zweck.

Die Stoffe sind passend zum Ranzen und da dort auch die Nähte in Neon sind, konnte ich endlich mal wieder die tolle Samtpaspel von Farbenmix einsetzen.


Die Paspel in Kombination mit dem Grau knallt so richtig - mir gefällts und dir hoffentlich auch?
Innen fand ich beschichtete Baumwolle praktisch und die Pinselfächer sind abgenäht, somit kann auch nix verrutschen.


Was meinst du? Wäre das eine Idee für meinen nächsten Markt? Ich freu mich über jede Meinung.

Liebste Grüße

Verlinkt bei HoT

Samstag, 3. September 2016

Stoffmarkttermine Rheinland und Umgebung für das zweite Halbjahr 2016

Es wird mal wieder Zeit für Stoffmärkte oder gehst du da nicht hin? Ich muss gestehen, dass ich am Anfang total wild darauf war...lach. Mittlerweile gehe ich zwar immer noch auf den ein oder Anderen, aber irgendwie ist es mir meistens zu voll und die Damen mit den Ellenbogen mag ich auch nicht so sehr. Nichtsdestotrotz hab ich meinen Kalender mit den Terminen gefüllt und werde sehen, wann ich gehen kann.

4. September - Leverkusen (Opladener Platz)

11. September - Frechen (Johann-Schmitz-Platz)

3. Oktober - Kerkrade (Centrum)

9. Oktober - Venlo (Nolensplein)

19. Oktober - Mönchengladbach (Kapuzinerplatz)

23. Oktober - Bad Godesberg (Theaterplatz)

4. November - Remscheid (Theodor-Heuss-Platz)

6. November - Roermond (Afrikaanderplein)

Hast du noch Termine für weitere Märkte in der Umgebung? Dann raus damit und schreib es mir doch einfach als Kommentar - so haben wir alle was davon. :-)

Liebste Grüße

Freitag, 2. September 2016

Leckere glutenfreie Eiswaffeln beim Blogger vis à vis - mit Download

Zum dritten Mal war ich bei einer Veranstaltung von Blogger vis à vis, initiert wird das von der lieben Emilia (aka Emilia und die Detektive). Ich kann dir das nur empfehlen: entspannte Atmosphäre mit netten anderen Bloggerinnen (wo sind eigentlich die männlichen Blogger???!).

Bei dieser Veranstaltung haben wir Eis in den heiligen Backhallen von TörtchenTörtchen gemacht. Wie? Du kennst TörtchenTörtchen nicht? Ok, dass kann nur sein, wenn du nicht aus Köln und Umgebung kommst. Sonst wüsstest du, dass es dort die leckersten Macarons gibt - wirklich!

TörtchenTörtchen


Aber zurück zum Thema.
Bei Verkündung das es um Eis geht, dachte ich sofort an die leckeren, glutenfreien Eishörnchen die ich schon mehrfach ausprobiert hatte. Warum also nicht Teig mitbringen und jeder der möchte, kann sich mal am Eiswaffel machen probieren? Gesagt, getan. Da das Hörnchen backen relativ viel Zeit mit in Anspruch nimmt, habe ich einfach am Nachmittag schon welche fertig gemacht und zusätzlichen Teig mitgenommen.

glutenfreie Eiswaffeln

Ok, vom Eis machen hab ich nicht so viel mitbekommen, aber der Abend war sehr schön und ich hatte wieder viele nette Gespräche. Die meisten Mädels waren erstaunt, dass man keinen Unterschied zwischen "normalen" und meinen Hörnchen schmecken konnte. Das ist natürlich das größte Kompliment.

Zubereitung der leckeren Eiswaffeln
Steffi - kleiner Hase - macht eine Eiswaffel

Damit du auch etwas davon hast, kannst du dir ab sofort das Rezept runterladen und ausdrucken - klick! Es bleibt ja noch ein paar Tage heiß. :-) Übrigens, gibt es die Waffeleisen für Hörnchen auch immer mal wieder beim Discounter. So lange man das nicht jede Woche macht, reichen die völlig aus.


selbstgemachtes Eis
Das Eis war soooooo lecker!

Möchtest du auch andere Blogger treffen? Vielleicht hilft dir meine Linkparty zu Erfahrungsberichten von kreativen Events weiter - klick.

Ansonsten einfach die Augen und Ohren offen halten oder selber eine Veranstaltung ins Leben rufen. Mir macht es immer wieder aufs Neue Spaß tolle Leute kennenzulernen.

Liebste Grüße und fröhliches Eis schlecken, das geht ja immer...zumindest bei mir. ;-)


Verlinkt bei Erfahrungsberichte zu kreativen Events, freutag

Dienstag, 30. August 2016

MiniMoneyBag zum Taschen-Sew-Along 2016

Yeah...Tusch...Trommelwirbel...ich bin bei Katharinas Taschen-Sew-Along dabei. Öhm...hat ja auch nur ein paar Monate gedauert. *räusper* Taschen hab ich genug genäht, aber irgendwie immer das Timing verpennt, aaaaaaaber jetzt...tadaaaaaa!

Beim Probe nähen war für mich sofort klar, wofür und für wen ich die nähe: mein Großer kommt aufs Gymnasium und da kommt Brötchengeld rein. So als "Großer" möchte man sich schließlich am Schulkiosk mal was kaufen. Kennst du bestimmt auch noch von früher, oder?

Genäht ist der kleine Geldbeutel wirklich ruck-zuck, wenn die einzelnen Stoffteile ausreichend verstärkt sind. Ich gebe zu, dass gehört nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen, aber wat mutt dat mutt. (schreibt man das so?) Der Außenstoff ist auf einem Stoffmarkt gekauft und Sterne gehen hier immer - auch bei den Jungs. :-) Die roten Kam Snaps geben einen schönen Kontrast zu dem tollen Blau, oder was meinst du?


Trotz der überschaubaren Größe, passt alles prima rein. Da letzte Woche hier die Schule schon losgegangen ist, ist es sogar schon in Gebrauch. :-)


Den super gut erklärten Schnitt bekommst du bei der lieben Kerstin von keko-kreativ - klick! Solltest du noch nicht so erfahren sein: trau dich ruhig! Ich bin mir sicher, dass du das auch hinbekommst. Ich für meinen Fall weiß schon, dass ich da noch ein Paar von nähen möchte - du auch?

Liebste Grüße




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...