Freitag, 29. November 2013

Verlosung...Tusch...Trommelwirbel...tadaaaaaaaaaaaaa...

...da mein Blog am 7. Dezember bereits 1 Jahr wird, ist es höchste Zeit für eine Verlosung - was meint Ihr? Und nicht das Ihr meint, es ist ein Werbepost...nein, die Preise habe ich heute mit viel Liebe für Euch genäht und zusammengestellt. Da ist nix gesponsert oder so :-)

Ich freu mich einfach tierisch, dass so viele meinen Blog mögen, mir ein "like" bei Facebook geben oder meine Beiträge kommentieren. Bei jedem Preis habe ich mir etwas gedacht und möchte mit Euch meine Vorliebe für New York, Sterne & Pink teilen:

Für diesen Einkaufsshopper habe ich tatsächlich die Schere in die Hand genommen und den noch unangeschnittenen NY-Stoff vernäht. Die Tasche ist nach dem Schnittmuster von farbenmix (Taschenspieler, Joker) genäht und Ihr könnt sie sowohl mit dem NY-Stoff nach außen tragen, als auch mit den Sternen.


Dann gibt's ein DIY-Paket für die Selbernäher unter Euch, mein absolutes Lieblings-Sternen-Utensilo (extra noch'mal genäht) und ein Mäppchen (Anleitung von Christine/Himbeerkamel)


Und es geht weiter mit einem Wollfilz-Schlüsselband (mit Stecknadeln und Handmade-Anhängern), einem Webband-Paket (3 x 1,50 m) und einem einzelnen Wollfilz-Schüsselband:


Hier noch'mal im Überblick:
- 1 x Einkaufshopper
- 1 x DIY-Paket
- 1 x Sternen-Utensilo
- 1 x Mäppchen
- 1 x Schlüsselanhänger mit Zubehör
- 1 x Webband-Paket
- 1 x Schlüsselanhänger

Und so könnt Ihr, bis zum 14. Dezember (24.00 Uhr),  Lose sammeln:
-  hinterlasst unter diesem Post einen Kommentar = 1 Los
- Ihr lest meinen Blog, egal ob als neuer oder "alter" Leser = 1 Los (nicht schummeln ;-)
- Ihr liked meine Seite und teilt die Verlosung bei Facebook = 1 Los
- Ihr nehmt mein Verlosungsbild mit auf Euern Blog und verlinkt hierzin = 1 Los
und ein Extra-Los gibt's, wenn Ihr alle 4 Lose gesammelt habt


Schreibt mir einfach bei Euerm Kommentar dazu, wie viele Lose Ihr gesammelt habt und was Ihr gerne gewinnen würdet. Teilnehmen darf Jeder über 18 Jahre und die anonymen Kommentare bitte ich um Angabe Ihrer E-Mailadresse, damit ich Euch auch zuordnen kann.

Das Los entscheidet dann darüber wer sich als Erster was aussuchen darf, dann der Zweite, usw....

Das war's dann auch schon, ich bin gespannt wie ein Flitzebogen und drücke allen ganz feste die Daumen!!!

Liebste Grüße

Nicht mehr lange...

...und meine Männer können ihr erstes Türchen am Adventskalender öffnen. Hach, ich hab richtig Lust auf Weihnachten. Letztes Jahr ging's mir so schlecht mit doofen Neuigkeiten, krank undsoweiter dass ich mich endlich dieses Jahr wieder freuen kann!
Die ersten (glutenfreien) Plätzchen sind gebacken und ich war wirklich überrascht, wie gut das geklappt hat. Wer übrigens vielleicht auch jemanden mit Zöliakie kennt, die Rezepte von Ulrike Brusch sind super!


Wie bereits im letzten Jahr, habe ich einen Adventskranz für die Klasse gemacht. Dieses Jahr ohne viel Schnick-Schnack, klassisch in rot-weiß und da der vierte Advent eh schon in den Ferien liegt...'ne dicke rote Kerze in die Mitte. Mein Adventsgesteck zu Hause ist eher reduziert und meine Männer müssen die Farbe aushalten. Ich mag das total gern: weiß, pink und Glitzer *ggg



Ich find' auch super, dass überall was bling-bling rumsteht und diese superkitschigen Elche/Rentiere - ich mag das, vielleicht zeige ich Euch auch noch ein Foto davon, mal sehn.
Übrigens, war gestern irgendwas nicht in Ordnung bei Blogger? Ich hatte gestern wahnsinnige Seitenaufrufe:


Ich bin heute Morgen fast vom Stuhl gekippt: 1090 !!! Das ist doch ein Fehler, oder? Soooo viele...?! Egal, für mich ist das toll und ich freue mich wie verrückt. Es ist großartig, wenn so vielen meine Sachen gefallen bzw. wenigstens mal drauf schauen.

Und jetzt aber ab damit zum Freutag von Martina - hier geht's lang!

Liebste Grüße

PS: Ich darf ja nix verraten, aber heute gibt's noch einen zweiten Post von mir, aber psssst...dummdidumm

Donnerstag, 28. November 2013

Das geht immer!

Frei nach Muddis Motto "Ein Loop geht immer", zeige ich Euch heute meinen oberkuscheligen Nickiloop ;-)
Ich muss gestehen, dass ich was anderes geplant hatte...dann "ok, kann ich halt bei RUMs mal nicht mitmachen"...und dann "Ach, den Loop hätte ich ja..". Kennt Ihr das? Donnerstag ohne RUMs geht einfach nicht *lach

Hier ist er also mein Ersatz-RUMs, den ich gar nicht mehr ausziehen mag:

Und nicht das Ihr meint ich nähe nur für mich...momentan sitze ich an meinen Sachen für den Weihnachtsmarkt und bin wie immer etwas spät dran *räusper* Und dann hab' ich mir noch'mal meinen Blog genauer angeschaut und was ist? Ahhhhhhhh, am 7. Dezember vor einem Jahr habe ich diesen Blog gestartet!!!!!!!!!!!!! Das schreit nach Geschenken für Euch, oder? 

Macht Euch also bereit für meinen morgigen Post, da zeige ich Euch meine Preise :-) - hach, ich freu mich! Und es war wirklich die richtige Entscheidung, es macht mir so einen Spaß!
Ok, wenn ich bei den anderen RUMs-Mädels schaue, dann finde ich leider immer wieder Sachen, die ich auch uuuuuuuuuuuunbedingt mal nähen muss...hier geht's lang!

Liebste Grüße

Freitag, 22. November 2013

DIY - Adventskalender Nummer 3

Eigentlich wollte ich ja "nur mal kurz" den Vorratsraum im Keller aufräumen, aber irgendwie hab ich dann in den Weihnachtskisten gestöbert und das ein oder andere Teil schon rausgeholt. Aber das war ja gar nicht Thema...auf jeden Fall habe ich auch gepunktete Pappbecher in der Hand gehabt und mir fiel ein Foto von Pinterest ein. Dort konnte man sehen, wie aus einem Becher eine kleine, runde Schachtel wurde. Da ich ja Adventskalender liebe, habe ich spontan noch etwas (fast) fertig gemacht.

Hier kommt also noch ein easy-peasy Adventskalender.
Ihr braucht dazu:DIY Adventskalender aus Pappbechern
24 Pappbecher (Größe egal,
Ihr könnt natürlich auch Weihnachtsmotive
nehmen, weiße, bunte...)
Schere
Kleber oder Masking Tape











Jetzt schneidet Ihr mit der Schere rundherum den Rand von dem Becher ein. Ich hab bei diesem Becher ungefähr 3 cm eingeschnitten und einen Abstand zwischen den Einschnitten von circa 1 cm gemacht. Kommt aber etwas auf den Becher an. Größere Abstände gehen auch, fand ich aber nicht so schön :-)
Wenn alles eingeschnitten ist, klappt Ihr einfach die Streifen nach Innen. In meinem Fall habe ich bei der "0,2l-Markierung" angefangen, damit man die am Ende nicht sieht.
Vielleicht helfen Euch die Fotos:

Anleitung DIY Adventskalender
oben links anfangen ;-)
Durch die Faltung verschliesst sich der Becher fast von alleine. Jetzt könnt Ihr die Becher entweder mit Masking Tape zukleben oder Ihr schneidet einfach meine Nummerierung, die ich (hier) schon gezeigt habe aus. Es ist ein kostenloser Download für Euch ;-). Wem die zu bunt sind, die gibt's jetzt neu auch noch'mal in grau (hier). Alternativ könnt Ihr natürlich auch Aufkleber nutzen oder in schöner Schrift einfach direkt auf den Becher schreiben - jeder wie er mag...und fertig!

Ich hab bisher nur vorbereitet, meistens mache ich das wirklich erst in der letzten Novemberwoche fertig.


Ich schieb das noch schnell zum Weihnachtszauber rüber - hier geht's lang!
Das Bild vom fertigen Kalender gibt's - hier

Viel Spaß beim Nachbasteln.
Liebste Grüße

PS: Wer auch einen Blog hat und nachbastelt, hinterlasst mir doch kurz einen Kommentar - das würde mich sehr freuen. Oder Ihr schickt mir ein Foto per Mail an katimueller@gmx.de.

Es gibt übrigens eine Adventskalender-Party - klick!

Donnerstag, 21. November 2013

Jetzt "Rockt" es...

ich weiß ja nicht, wie es bei Euch ist, aber ich hab doch den ein oder anderen Schnitt, den ich noch nicht genäht habe *räusper* Und da ich mein Stoffregal auf den letzten Märkten sehr gut gefüllt habe, wartete schon der dunkelgraue Cord auf einen Rockschnitt. Genommen habe ich "Dorina" von Cinderella Zwergenmode - Gottseidank hatte ich den schon abgepaust und ich konnte direkt losschnippeln.

Bei der Anleitung bin ich ganz schön ins schwitzen gekommen. Ich mein, da steht drin Angänger geeignet und es war teilweise echt schwierig. Deutlichere Beschreibungen wären schön gewesen oder mehr Bilder. So richtig mein Ding war's nicht und klar sind dann auch noch Pannen passiert:
- ich hab die Vordertaschen auf das Rückteil genäht (und wieder abgetrennt)
- ich Vollhorst habe einen Endlosreissverschluss eingenäht (und hatte natürlich auch direkt den Zipper in der Hand - aaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhh)
- also wieder alles aufgetrennt und einen neuen eingenäht
und da isser, voller Stolz zeige ich Euch meinen neuen Rock - natürlich mit Pink :-))))



mit meinen "Mädchenschuhen" ;-)
 Ich hätte nie gedacht, dass ich den Rock noch zusammen bekomme und wer einen Tipp für einen easy-peasy Rock hat: her damit!
Und jetzt rucki-zucki zu Muddis RUMs - hier geht's lang!

Liebste Grüße


Freitag, 15. November 2013

Ich hab's geschafft!

Es geht heute mal so gar nicht ums Nähen - sorry!
Aber ich freu mir echt ein Loch in den Bauch. Diese und die letzte Woche habe ich super viel gebacken:
Quark-Körner-Brötchen, Schokobrötchen, Tomatenbrot, Eiswaffeln, Baguette, Pizza und das allertollste heute überhaupt: Nudeln!
Wenn Ihr Euch jetzt fragt: Hä? Was ist da so besonderes dran?
Leider muss ich mich glutenfrei ernähren und ich hatte Anfang des Jahres viele erfolglose Backversuche hinter mich gebracht. Dazu muss man nämlich wissen, dass glutenfreie Mehle sich komplett anders verhalten als normale und es ist ein ständiges Ausprobieren. Nach dem ich aber in netter Runde mit anderen Betroffenen gebacken habe, bin ich ganz wild drauf uuuuuuuuuuuund das Großartige ist: es schmeckt!
Ich backe jetzt jeden Sonntag frische Brötchen, die wir alle gemeinsam essen. Die Pizza hat den Kindern auch total lecker geschmeckt. Die Eiswaffeln waren köstlich und die Nudeln erst. Endlich wieder leckere Nudeln, dass hat mir total gefehlt, da mir die gekauften überhaupt nicht schmecken.
Es war also eine tolle Woche für mich und damit fällt die doofe Zöliakie viel leichter :-))))))))))


Und zum Schluß teile ich noch eine Kindheitserinnerung mit Euch. Als ich letztens in der Garage aufgeräumt habe, bin ich auf mehrere Fundstücke gestossen. Heute zeig' ich Euch welche davon - kennt Ihr die noch:

Witzig, oder? Meine Original-Monchichis :-) Den vorderen habe ich anscheinend am längsten, da ist kaum noch Füllung drin und das Gesicht ist auch von der Farbe etwas anders. Der linke scheint der neueste zu sein: der ist noch so "moppelig". Aber ich schweife ab, den zweiten Fund gibt's vielleicht nächste Woche - mal sehen.

Übrigens freue ich mich immer sehr über meine Leser und die vielen Kommentare: Dankeschön!
Jetzt noch schnell zum Freutag damit - hier geht's lang!

Liebste Grüße

Donnerstag, 14. November 2013

Raglanshirt mit Sternen-Applikation

Huch, wo ist denn diese Woche hin? Schon wieder Donnerstag und da muss es doch RUMsen!

Diese Woche ein Raglanshirt von ki-badoo. Ausnahmsweise auch nix mit rosa, sondern rot! Ich finde, der dunkelblaue Sternenjersey ruft nach rot, da ich ja immer noch von den USA träume…passt das doch.
Genäht habe ich das übrigens mit meiner niegelnagel neuen Overlock *freu*  Meine Güte hat man damit ein Shirt schnell fertig. Kritikpunkt an mich: die Ärmel waren lang genug, aber irgendwie hab ich doch ein bischen zuviel abgeschnipselt *räusper Egal, für die Freizeit ist das prima.

Die Applikation war übrigens easy-peasy: ich hab einfach einen Teller auf den roten Jersey gelegt und anschließend den Kreis ausgeschnipselt. Dann habe ich einen Stern aus diesem Bügelpapier (keine Ahnung wie das heißt, aber das kann an einer Seite aufgebügelt werden) ausgeschnitten. Den Papierstern kommt dann auf den Sternenjersey und wird dort aufgebügelt. Dann kann man die Rückseite des Papiers abziehen und es bleibt die Klebeschicht auf dem Stoff. Jetzt noch schnell den Stern auf den Jersey gebügelt und mit Zick-zack festgenäht – fertig! Ups, ich hab dann natürlich noch den Kreis auf das Shirt genäht J Hierfür hab ich diesmal einen Gradstich genommen und bin gespannt, wie das nach der Wäsche aussieht.




Ich bin mal wieder spät dran mit meinem RUMs und bin gespannt, was die anderen Mädels so gezaubert haben – hier geht’s lang!

Liebste Grüße

Dienstag, 12. November 2013

Freunde für Jack!

Ich weiß ja nicht wie es Euch geht, aber manche Materialien schlummern im Schrank und warten ein wenig auf ihren Einsatz. So ging mir das mit dem Füllmaterial. Irgendwas ausstopfen oder Kissen nähen ist normalerweise nicht so mein Ding bis...ja, bis Kristina von LunaJu einen Aufruf zum Probenähen startete. Zu meiner großen Freude bin ich jetzt im festen Kreis der "Probenäherinnen" von Kristina und als erstes haben wir alle Jack - den Bagger genäht. Unter erschwerten Bedingungen habe ich den hier schon gezeigt.

Aber jetzt ging's an die neuen Freunde von Jack und ich muss sagen, die gehen beide rucki-zucki von der Hand. Im E-Book (hier) ist alles gut beschrieben und bebildert und auch ungeübte bekommen das bestimmt hin. Ursprünglich wollte ich übrigens nur Mike-den Mischer nähen, aber als ich einmal dabei war, war Luke-der Lkw direkt mitfertig. Und da es wirklich sooooo einfach und schnell zu nähen ist, habe ich direkt die doppelte  Ladung gemacht!

Achtung, jetzt kommt die Bilderflut:

Mike, der Mischer

Bei dem Mischer ist der Clou ein Geheimfach am Heck...da kann man bestimmt toll Sachen verstecken. Und der Lastwagen kann auch noch mit Pixiebüchern beladen werden - toll!

Luke, der Lkw

Jetzt könnt Ihr Euch bestimmt vorstellen, was bei den Jungs hier los ist: beide sind total wild auf die Kissen *lach* Gemeinerweise habe ich die Beiden mit dem "Außerirdischen" Stoff verschenkt (das war das große Paket von hier) und die anderen zwei einkassiert. Ist doch auch ein schönes Nikolausgeschenk, oder?




Auf der Vorderseite habe ich Baumwollstoff (was würde besser passen als der "supa hero"?)  und Cord verwendet. Dabei sind die Räder komplett mit Zick-Zack aufgenäht, das gefiel mir diesmal besser. Die Rückseite ist superflusiges kuscheliges Fleece geworden und jetzt ist das Füllmaterial erst'mal alle :-))).

Jetzt aber ab damit zu made4boys, kiddikram und noch zur Kuschelkissensammlung von LunaJu - dann reicht's aber auch mit den Verlinkungen für Heute :-)

Liebste Grüße und schöne Kuschelzeit

Samstag, 9. November 2013

DIY - Adventskalender - Nummer 2

Wie versprochen wollte ich Euch noch den ein oder anderen Kalender zeigen. Auch dieser ist wirklich super einfach zu machen :-)

Ihr braucht:
- 24 durchsichtige, teilbare Acrylkugeln (ich hab hier immer die gleiche Größe genommen, könnte mir aber auch vorstellen, dass es in unterschiedlichen Größen noch besser wird)
- 1 weißen Lackstift
- Band zum befestigen

Ihr nehmt einfach den Lackstift und verziert damit die Kugeln. Neben der Nummer habe ich mal Schneeflocken, einen Schneemann, einen Tannenbaum oder Eiskristalle drauf gemalt. Ihr könnt natürlich auch Sprüche drauf schreiben oder das, was Euch gerade so einfällt.

Die Füllung packt Ihr am besten in ein dunkleres Papier/Servietten, dann kommt das weiß von dem Lackstift schön raus. Wenn Ihr ein Treppengeländer habt, kann man die Kugeln wunderbar einzeln oder in Bündeln daran hängen. Alternativ könnt Ihr die auch in eine Schale legen oder an einer Schnur aufhängen. Mit einer drumgeschlungenen Lichterkette wirds noch schöner...finde ich zumindest.

gebastelter Adventskalender aus AcrylkugelnUnd ja, ich hab nicht alles eingepackt, sondern auch weiße Zettel mit Gutscheinen drin gemacht ;-)

Hier ein paar Ideen zum Füllen bei Erwachsenen:
schöne Sprüche, diverse Gutscheine (bekocht werden, Sauna, Kino, Massage), kann ja auch was anderes sein wie Brote schmieren oder irgendwas, was man sonst nicht macht, Zeit schenken (gerade wenn man Kinder hat), Lieblings-Schoki ist klar, kl. After Shave oder Parfum, Badezusatz, Lieblingskuchen backen, CD mit Lieblingsliedern, Schlüsselanhänger....

Ich hoffe es ist was für Euch dabei :-) und ab damit zum Weihnachtszauber - hier geht's lang!

Liebste Güße und bastelt schön!

Hier geht's zur Adventskalender-Linkparty - klick!

Freitag, 8. November 2013

Yeah - der Postbote war da!

Lustig wie man sich über ein Paket freuen kann, oder?
Ich hab ewig hin und her überlegt, ob ich das jetzt wirklich unbedingt brauche oder einfach mit meiner "normalen" Nähmaschine weiter Klamotten nähe. Ach, was soll's, hier ist meine "Neue":

Ok, die Meisten haben sicher Höherpreisige, aber die Bewertungen waren durch die Bank gut, dann noch 10 Jahre Garantie - kann ja nicht sooooo verkehrt sein :-)

Ich freuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu mich ja sooooooooooo sehr!!!!!!!!
Blöd nur, dass ich die erst morgen Abend ausprobieren kann - ich bin ja auf dem Stoffmarkt. Und vor lauter freuen, habe ich Euch noch eine Anleitung für einen Adventskalender gemacht - hier

Wenn das keine Freugründe für Martinas Linparty sind, weiß ich es auch nicht :-) - hier geht's lang!

Liebste Grüße

Schneller DIY Adventskalender - Nummer 1

Ja, es geht auf Weihnachten zu und immer wieder werden Ideen für Adventskalender gesucht. Da nicht jeder gerne bastelt, habe ich eine gaaaaaaanz schnelle Idee für Euch. Fotos von der Entstehung habe ich leider nicht, aber einen kostenlosen Download für die Nummerierungen und ein Foto vom fertigen Exemplar. Es ist wirklich easy-peasy:

Ihr braucht:
24 Papier-Geschenktüten (oder Brottüten)
eine Rolle Masking Tape
Nummerierung von 1-24 (bekommt Ihr von mir - hier - kostet nix)
Füllung natürlich

Jetzt druckt Ihr einfach die NummerieruSngen aus und schnippelt die Kreis aus. Die Nummern sind so angelegt, dass sich das Muster immer abwechselt - ich hoffe Euch gefällt das.

Es bleibt Euch überlassen, ob Ihr die kleinen Sachen einfach so in die Tüten macht (reicht, finde ich) oder alles in Geschenkpapier einpackt. Wenn alles drin ist, Tüte mit dem Tape zukleben und die Nummer auch mit dem Masking Tape festkleben - fertig! Das geht wirklich rucki-zucki.

günstiger selbstgemachter Adventskalender


Und wenn Euch Ideen fehlen, die liefer ich auch einfach mal ungefragt mit:
Seeräuberbad (gibt's ganz verschiedene Badezusätze beim Drogeriemarkt), Autos, Stift, Spielzeit mit Mama oder Papa, eine Packung Duplo aufgeteilt, Playmobil-Männchen, Ü-eier, Pixiebuch, Fruchtschnitten, ne Karte fürs Kinderkarussel auf dem Weihnachtsmarkt, Tatoos, Kaugummi, kleine Aufkleber, Keksform zum Plätzchen backen, Seifenblasen, Mini-Puzzle, kleiner Stempel, Flummi, Kreisel, Luftballons, Socken, kleine Edelsteine
Das sind natürlich wirklich nur Ideen...

Ach ja, ich hab doch noch mehr Adventskalender in petto - schaut die nächsten Tage noch'mal vorbei.
Ab damit zum Weihnachtszauber - hier geht's lang!

Liebste Grüße

Adventskalender-Linkparty - klick

Donnerstag, 7. November 2013

Nach dem Regen kommt der RUMs...

...bei uns war heute der St.-Martinszug...und das bei dem Wetter...:-(
Jetzt sind alle im Bett und ich kann endlich RUMsen, wahrscheinlich bin ich Nummer dreihundertirgendwas...egal, macht trotzdem Spaß. Und was ist ein Donnerstag ohne Muddis RUMs? Eben - geht gar nicht :-)

Hier also meine zweite Malou mit ein paar kleinen Veränderungen:
- die Taschen habe ich vorne in den Halbkreis gelegt
Das ist super gemütlich, beult aber leider etwas aus (siehe Foto)
- Kapuze ist nicht so meins, dass ist mir unter einer Jacke einfach zu dick
Ok, manchmal sollte man Schnitte einfach nicht ändern. Natürlich habe ich einmal falsch dran genäht, dann musste ich alles aufmachen, schneiden wieder annähen, wieder auftrennen *aaaaaaaaaaaahhhh 

Der Schnitt ist richtig toll und fällt auch größengerecht aus! Falls es noch jemanden geben sollte, der nicht weiß woher der kommt - den gibt's hier.

Mir gefällt's auch wenn der nächste mehr unifarben wird. Sieht doch ein bischen zus ehr nach Kinderpulli aus.



Ich bewunder auch immer die schönen Fotos von Euch - wie bekommt Ihr das hin? Ich finde mich auf Fotos zu 90 % furchtbar (das ist jetzt einigermaßen ok).

Jetzt bin ich mal gespannt, wahrscheinlich bin ich Nummer dreihundertachtzehn um diese Uhrzeit! Mal schauen - hier geht's lang.

Liebste Grüße


Sonntag, 3. November 2013

Kinderkram..dies und das

Schwupps, sind die Herbstferien schon wieder um...aber bevor mich Morgen der Alltag wieder einholt, möchte ich Euch noch ein paar Sachen zeigen, die ich für die Kinder und zum verschenken genäht habe:

Meine Zwei haben beide neue Beaniemützen bekommen und nicht etwa in Kombinationen die ICH mir ausgesucht habe...! Nein, der Große 'ne coole Mütze und der Kleine 'ne Feuerwehrmütze. Da es Wendemützen sind, haben sich die Jungs dann noch Sterne für die andere Seite ausgesucht:



Dann wollte ich gerne für einen kleinen Menschen noch etwas nähen und wusste leider so gar nicht, was gefällt...also habe ich eine Wendemütze (Piraten & Sterne) und eine Babyhose mit Autos genäht. Normalerweise verschenke ich ja lieber etwas was zusammen passt, aber in dem Fall fand' ich die unterschiedlichen Stoffe wichtiger:


Zum Schluss zeige ich Euch noch eine kleine Pixiebuchhülle. Ich finde, wenn man auf einem Geburtstag eingeladen ist, dann bekommt das Geschwisterkind auch eine Kleinigkeit und dafür hab ich's auch genäht. Und was in dem großen Geschenk drin ist? Das verrat ich noch nicht, außer das da mein zweiter Probenähauftrag drin ist *lach* Hab ich Euch jetzt schön neugierig gemacht? Wunderbar! Wartet ab :-)


Das Ganze schick' ich jetzt zu Kiddieskram - hier geht's lang!

Liebste Grüße

Samstag, 2. November 2013

22 in 222 Tagen!

Ich weiß nicht, wer es mitbekommen hat, aber beim letzten Kreativbloggerwichteln hat mich Liv Äpplegrön bewichtelt und seit dem schau' ich auch öfter bei Ihr rein :-) Und jetzt das: 22 in 222 Tagen!
Ihre letzte Aktion (30 in 300) hab ich auf vielen Blogs verfolgt und da muss ich jetzt mitmachen. Darum geht's:

Dann fang' ich mal meine Liste an mit 11 nigel nagel neuen Kreativprojekten, wobei ich glaub meine Liste könnte endlos werden...also Prioriäten setzten:

1.) eine "Malova"-Jacke für mich nähen - immerhin habe ich bis jetzt das Schnittmuster ausgedruckt
2.) was für meinen Mann nähen 7.1. erledigt
3.) einen Rock mit Futter nähen (wohlbemerkt für den Winter)
4.) einen Leseknochen nähen.7.1. erledigt
5.) auf jeden Fall eine Wand in einer schönen Farbe im Haus streichen
6.) ein Freebook schreiben und zur Verfügung stellen
7.) 2 leckere glutenfreie Brote backen (schwieriges Unterfangen) - ha, erledigt (Tomatenbrot und Nussbrot mit Quinoa-Sauerteigansatz)
8.) einen bespielbaren Autoteppich zum mitnehmen nähen
9.) einen Nähkurs für Einsteiger anbieten - wird im Januar/Februar stattfinden
10.) Pullis für die Jungs
11.) selbstgemachtes zu Weihnachten verschenken - Babyhose, Schlüsselanhänger, Utensilo, Brotkorb

Und jetzt zu den "Gut-tu-Sachen", für die ich viel länger gebraucht habe, als für die neuen Kreativprojekte *räusper*. Hier die Dinge, die ich für mich tun möchte und endlich mal festhalte:

1.) 1 Wochenende für mich
2.) 1 Abend die Woche Zeit mit meinem Mann alleine verbringen, ohne das einer von uns arbeitet
3.) 1mal im Monat Mädelsabend
11 12 1 2 3 4 5 6 - der Dezember wird nicht mehr klappen
4.) einen zuverlässigen Babysitter suchen und finden - erste Verhandlungen laufen :-)
5.) 1 Abend in der Woche auf dem Sofa sitzten und NIX tun- läuft
6.) unsere Sauna nutzen, die wir immer noch nicht eingeweiht haben
11 12 1 2 - immer noch nicht...
7.) mein Gewicht um 10 Kilo reduzieren - ab dem 1.1. geht's los
8.) ins Kino gehen - war ich und der Nächste wird Catching Fire sein
9.) zum 40igsten von meinem Mann ne Party organisieren (ja, das macht mir Spaß)
10.) einmal ins Theater
11.) in Ruhe ein paar Bücher lesen - läuft, 2 hab ich schon gelesen


Wie sieht's denn bei Euch so aus? Für meine Liste hab' ich dann Zeit bis zum 13. Juni 2014 und ich bin gespannt, ob ich hinter alle Punkte einen Haken machen kann. Die liebe Liv sammelt hier.

Liebste Grüße

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...