Donnerstag, 30. Mai 2013

RUMs aus der Konserve - Nr. 2

Ich flipp aus! Warum kann ich auf Kommentare nicht mehr anworten...?!!!!
Keine Ahnung, aber seit gestern geht's nicht mehr...hat jemand einen Tipp für mich? Bidddeee....

Dadurch lass' ich mir aber nicht meinen RUMs verderben :-)
Auch in dieser Woche muss ich Euch ein Shirt von den letzten Wochen zeigen - nähen darf ich leider immer noch nicht.

Es ist einer meiner Lieblingsschnitte "Isabella" aus einem Streifen-Jersey vom Stoffmarkt:
Es ist super bequem und ich hätte niiiiie gedacht, dass man so leicht Shirts nähen kann.



Dann hab ich noch einen Riesen-Blumenstrauss vom Chef bekommen, da habe ich mich sehr drüber gefreut!


Und wisst Ihr was mich noch freuen würde?
Wenn Ihr bei meiner Aktion (hier) mitmachen würdet - Stoffreste hat doch Jeder von uns, oder?

Jetzt aber ab mit dem Post zu den anderen RUMs-Mädels - hier geht's lang.

Liebste Grüße

Dienstag, 28. Mai 2013

Jetzt geht's los mit...

...Viel Farbe im Grau e.V.!

Ich bin ziemlich aufgeregt, was in den nächsten Tage und Wochen passieren wird. Eine Mail an die Schulpflegschaft hab ich vorbereitet und die wird heute rausgeschickt. Gestern habe ich hier bei der Linkaktion von Frühstück bei Emma aufmerksam gemacht und ich werde jetzt bei jedem Post zu diesem hier verlinken - das schadet ja nicht.

Worum geht's?
Es geht darum krebskranken Kindern einen Farbtupfer zu schenken. "Da ein Hickman meist für eine Chemotherapie oder die längerfristige Medikamentengabe implantiert wird, verbinden die Kinder viele Schmerzen und Todesangst damit. So kam die Idee, die unschönen Hicki- Katheter kindergerecht zu verpacken."
Nach einem Telefonat mit Marleen werden auch Beanie-Mützen für ältere Kinder (ab 8 Jahren und älter) benötigt.

Das Logo könnt Ihr zum Verlinken mitnehmen (hier kostenlos downloaden)


Wie kann jeder Einzelne helfen?
Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten:
- näht selber Hicki-Taschen (Anleitung gibt's hier und hier) oder Beanies
- schickt Materialien direkt an den Verein (100 % Baumwollstoffe, Kam-Snaps, 5 mm Baumwollkordeln)
- Ihr startet selber einen Aufruf
ODER
Ihr macht bei mir mit :-)
In den nächsten Wochen sammel ich also fleißig Materialspenden (gerne Stoffreste, falsche Kam-Snap farben usw.) die Ihr mir gerne schickt an: Kati Müller, Kapellenweg 11, 50321 Brühl
Wenn genug beisammen ist, werde ich einen Nähtag/-nachmittag organisieren und unser Wohnzimmer bzw. Partykeller zur Verfügung stellen. Auch Anfänger und Nichtnäher sind willkommen - es ist genug zu tun!

Wenn Ihr bis jetzt gelesen habt - VIELEN DANK!
Helft mit und unterstützt die Aktion, verlinkt, verschickt, macht Werbung - ich bin gespannt!

Liebste Grüße

PS: Tragt Euch doch als Leser ein, dann seid Ihr immer auf dem Laufende ;-)

Montag, 27. Mai 2013

Jetzt wird's bunt und groß!

Wie Einige wissen, darf ich leider immer noch nichts zu tun und so langsam fällt mir wirklich die Decke auf den Kopf. So ganz ohne Nähen, ohne Tragen, ohne Kinderbespaßung....maaaaannnnoo, wer mich kennt weiß, dass das wirklich schwierig für mich ist.
Also hab ich vor ein paar Wochen "vorgenäht" und extra für den Sew along bei Frühstück bei Emma aufbewahrt.


Selbstverständlich hatte ich wieder nicht den Reißverschluß in der passenden Länge (ich warte täglich auf die Lieferung der Endlosreißverschlüsse), die Falten passen leider auch nicht so 100%. Natürlich hab ich mir das Video von der Taschenspieler-CD angeguckt, aaaaaaaaaaber so ganz passt nicht. Egal, mir gefällt die Tasche trotzdem.
Falten, die nicht so ganz passen

Innentaschen dürfen nicht fehlen
"Heimatliebe"...










Hier kommt also die Riesen-Faltentasche - die ist wirklich so groß wie sie aussieht! Die Größe...mmh...ob ich die noch'mal so groß nähe...weiß ich noch nicht.

Ganz viele andere tolle Taschen findet Ihr diese Woche wieder bei Frühstück bei Emma- hier geht's lang. Und zu meiner eigenen Linkparty "Liebe Deine Stadt" - klick!











Liebste Grüße

Donnerstag, 23. Mai 2013

RUMs aus der Konserve

Wie? Ihr wisst nicht was  RUMs ist? Es ist eine ganz tolle Bloggertausch-Inspirationsquellengedöns ;-)
Mir macht es großen Spaß dabei zu sein und ich versuche (seit dem) jede Woche etwas für mich zu tun...da ich leider momentan nicht an der Nähmaschine sitzen kann, habe ich schon vorgearbeitet, um trotzdem mit dabei zu sein. Ich weiß - so nähverrückt muss man erst'mal sein.

Heute gibt's also ein Shirt nach dem Shelly-Schnitt, was ich schon vor 2 Wochen fertig gemacht hab. Diesmal hat auch alles geklappt:
- Länge gut
- Falten an beiden Armen gehen in die gleiche Richtung
- der Ausschnitt ist nicht so tief
ok, einen Nachteil gibt's...nach dem ich mich glutenfrei ernähre und ich dadurch ständig Hunger habe...könnte es etwas weiter sein...ooooder ich muss meinen Appetit bremsen ;-)

Schaut selber:

Fältelung am Arm

















Und zum Schluss dann noch angezogen - ab damit zu den anderen Mädels und gucken, was die gezaubert haben :-)) Hier geht's lang!


Liebste Grüße

PS: Vielleicht ist krank sein gar nicht so schlimm, wenn man soooo tolle Blumen von den besten Arbeitskollegen bekommt :-)))
I love pink!!!


Montag, 20. Mai 2013

DIY - Pflanzenschilder

Seid Ihr schon gartenglücklich? Wer das nicht kennt: es gibt in Köln die Möglichkeit in drei Stadtteilen eine Parzelle auf einem Acker zu mieten. Das Ganze heißt Gartenglück (findet Ihr hier) und es ist schon fertig bepflanzt. Wir sind die totalen Neulinge und wissen teilweise auch gar nicht, wie welche Pflanze aussieht. Bisher rennen wir also immer mit dem Pflanzzettel hin und her und versuchen mit abzählen zu erraten, welche Reihe das wohl ist :-). Um Abhilfe zu schaffen, habe ich schnell ein paar Schildchen gebastelt und hier kommt die Anleitung für Euch:

Materialien:
Datei mit allen Pflanzen (hier kostenlos runterladen)
Laminierfolie
Laminiergerät (solltet Ihr keins haben -
gibt's öfter beim Discounter und kann man immer gebrauchen)
alternativ vielleicht in Klarsichtfolien?
kleine Stöcke, Stäbe oder was Ihr sonst noch so da habt
Masking Tape oder Klebeband
Schere


So einfach geht's:
Druckt die Datei aus und schnibbelt die Schilder mit einem kleinen weißen Rand aus. Dann legt Ihr diese zwischen die Laminierfolie und schon geht's los mit dem laminieren. Wenn Ihr alles fertig habt, wird wieder alles ausgeschnitten. Ich lass gerne einen kleinen Rand, da manchmal die Folie nicht ganz bis zum Papier zuschweißt.


Zum Schluß nur noch die Pflanzenschilder an den Stäbchen befestigen - fertig!

Alternativ könnt Ihr auch die Schilder lochen, ein Band befestigen und das dann an ein Stöckchen. Dann würde es im Wind flattern und vielleicht gleichzeitig die Vögel verscheuchen? Nur so als Idee ;-)
Oder Ihr hab tolle Steine und bemalt die mit Euren Kindern und schreibt dort die Namen drauf - finde ich auch schön...

Viel Spaß beim Nachbasteln!


Sonntag, 19. Mai 2013

Handemade Kultur - das Magazin

Wie Ihr wisst, ist mein Blog mit der Seite Handmade Kultur (hier) verlinkt. Ihr findet dort alle möglichen schönen Blogs, viele Anleitungen und alles was Kreative so interessiert.

Seit 2011 gibt's das Ganze zusätzlich als tolles Magazin und das möchte ich Euch heute gerne vorstellen:

Magazin mit Schnittmusterteil - Ausgabe 02/2013
Es ist auf hochwertigem Papier gedruckt und endlich mal nicht diese dünnen Seiten, die beim kleinsten Anhusten einreissen. Mir ist es wichtig, in jeder Zeitung mindestens drei Dinge zu finden, die mich interessieren. Das kommt nicht ganz hin...es sind viiiiiel mehr tolle Sachen drin! :-)
Anleitungen und Schnittmuster zum Nähen (ok, die Gürteltasche ist nicht so mein Ding, aber das Shirt gefällt mir), Matscherei mit den Kindern (das mach ich bestimmt mal), viel Interessantes zum Lesen und alles in allem eine gute Mischung.

Matscherei mit Kindern :-)
Produktionsbericht über Stecknadeln

Das Heft erscheint alle zwei Monate zum Preis von 6,90 € - ist kein Pappenstiel, aber wenn ich überlege das die anderen Zeitungen um die 3-4 € kosten und längst nicht diesen Mehrwert haben - lohnt sich das! Es ist auch wirklich schön zu sehen, wie liebevoll alle Beteiligten vorgestellt werden:
tolle, moderne Puppenstuben
Die Lobhudelei könnte noch weitergehen, aber kauft es Euch einfach selber. Und nein, ich bekomm' hier kein Geld für...
Einen Kritikpunkt hätte ich noch: leider kommt man nur dann ins Heft, wenn man genug Herzen von anderen Leserinnen gesammelt hat. Find ich ein bischen schade (obwohl mir auch keine bessere Methode einfällt), da man so als Bloganfänger nicht wirklich eine Chance hat. 
Nachtrag: Es geht wohl nicht nur um die Herzen, sondern auch um redaktionelle Entscheidungen ;-)
Egal, das Magazin ist toll!

Liebste Grüße


Samstag, 18. Mai 2013

Ab sofort gibt's eine neue Rubrik...

...meine persönlichen Empfehlungen.
Das können Internet-Shops, Zeitungen, Bücher, Schnittmuster oder oder oder sein. Einfach alles was ich so zwischen die Finger bekomme und für schön befinde ;-)

Entstanden ist die Idee, weil meine Mutter mir eine sehr ungewöhnliche Zeitung mit ins Krankenhaus brachte: Daphnes Diary - kennt Ihr die? Seit gestern bin ich wieder zu Hause und es ist Schonzeit für mich angesagt, also kein Nähen, Zuschneiden oder ähnliches. Ganz schön doof...aber jetzt geht's um die Zeitung, das lenkt mich ab und Ihr freut Euch hoffentlich.



Das Titelbild hebt sich von "normalen" Zeitschriften ab, man sieht nich die klassischen Fotos vom Innenteil sondern es ist mehr eine Art Collage. Es fehlen reisserische Aufmacher und ich war total neugierig was sich Innen verbirgt.

Im Innenteil finden sich Berichte im Tagebuch-Stil
und es ist wie in einem Blog zu lesen. Außerdem finden sich Rezepte auf schönen Karten zum raustrennen, kleine Aufkleber für Briefe weitere Karten zum entnehmen und alles in Allem eine Zeitung nicht einfach zum Blättern, sondern voller Inspirationen und Dingen zum benutzen. Ok, der Preis in Höhe von 6,95 € ist ziemlich hoch, aber nach meiner persönlichen Meinung lohnt sich diese Ausgabe.

Rezeptkarten
Das sieht so lecker aus...










Zum Ausschneiden & Benutzen
kleine Aufkleber für Umschläge













Das Heft findet Ihr bei den Zeitschriften, ob im Supermarkt, Kiosk oder Schreibwarenladen - Ihr werdet bestimmt fündig. Ich mag das Heft sehr und wünsche Euch viel Spaß beim Entdecken!

Liebste Grüße



Donnerstag, 9. Mai 2013

Heute wird kurz und knapp geRUMst!

Die ganze Woche bin ich schon fleißig an der Maschine und nähe auf "Vorrat". Da ich krankheitsbedingt ab nächsten Dienstag erstmal nicht nähen kann und ich die RUMS-Aktion soooo toll finde, möchte ich natürlich trotzdem gerne mitmachen. Mein Plan ist also bis Montag gaaaaaaanz viel zu nähen und dann "aus der Konserve" zu bloggen - hoffentlich klappt das :-)

Als Erstes ist ein ziemlich buntes Shirt entstanden, nach dem Isabella-Schnittmuster. Mittlerweile habe ich schon Einige genäht und mal wieder einen Fehler gemacht. Das Halsbündchen ist zu weit...so ein Mist, das passiert mir leider öfter. Mmh, vielleicht sollte ich mir doch 'mal ein Maß aufschreiben.

Hier also mein erstes Shirt aus der nähwütigen Woche: (diesmal im Querformat, weil mein PC spinnt :-(.


 
Mein Kleiner (3) hat es eben getauft "Mama, ein Planeten-Shirt" :-) also besitze ich jetzt ein Planeten-Shirt...ab damit zu den anderen RUMs-Mädels - hier geht's lang!

Liebste Grüße

Sonntag, 5. Mai 2013

Das war toll!

Uii, ich hatte ein super-duper Wochenende!
Nach ettlichen Vorbereitung war gestern meine Geburtstagsparty - so schöööön.
Meine liebsten Freundinnen haben sich gekümmert, geräumt, aufgefüllt und mich immer zurück zu meinen Gästen geschickt - ein echter Freundschaftsdienst. Danke Mädels!

Im Vorfeld hab ich schon seit Wochen Bücher gewälzt, Rezepte ausgesucht und wieder verworfen und schluß endlich eine Auswahl getroffen. Es hat mir riesigen Spaß gemacht in der Küche zu stehen und all die leckern Sachen vorzubereiten. Ich esse am liebsten "Häppchen" bzw. Finger Food - ich mag diese vielen verschiedenen Sachen, die (fast) mit einem Haps im Mund verschwinden.

Es ging natürlich auch darum eine schöne Auswahl zu treffen, die gleichzeitig mit meiner Zöliakie vereinbar ist. Ich hab mich dann dazu entschieden, dass es in der Küche alles gibt was ich essen kann und unten im Partykeller stehen für mich die "bösen" Brote etc. :-))



 Unseren Partykeller hatte ich, passend zu unserer Herbstreise ein bischen dekoriert und ausgestattet.












Jetzt geht's um's Essen:

links vorne angefangen, im Uhrzeigersinn
- Krabbencreme auf Gurke
- gefüllte Zuchini
- Geflügelsalat
- Kartoffelsalat





















- italienische Frikas
- Auberginenröllchen mit Zitronenquark
- Antipasti (Champignons, Paprika, Zuchini)
- Datteln mit Speck
- ummantelte Pflaumen


- Tortilla-Ecken mit Knoblauchcreme
- Melone mit Serrano-Schinken
- Rohkost
- Tzaziki
- Aioli
- schwarze Oliven
- Kräuterbutter






- Rohkost (ich weiß, der ist oben auch schon auf dem Foto)
- Lachsroulade
- Hähnchenspieße









Im Partykeller hatte ich noch aufgebaut:
- Hot dogs
- Brot, Partysonne, Baguette
- Mett
- Käseplatte
- Tzaziki, Kräuterbutter
(leider hab ich das nicht fotografiert...)

Und es gab noch 'was Süßes zum Abschluss:

- frische Erdbeeren
- Vanillepudding
- Popcorn
- Schwarzwälder Schnitten (Rezept hier)












Für die Gäste galt "Essen was unten ist, muss unten bleiben", damit die Krümel nicht in mein Essen gewandert wären. Geklappt hat es super, obwohl ich überlege beim nächsten Mal vielleicht noch glutenfreies Brot zu backen und alles an einer Stelle aufzubauen.

So, vielleicht ist die ein odere andere Anregung dabei und wenn Ihr Rezepte möchtet, hinterlasst einen Kommentar und ich poste das Gewünschte :-)

Liebste Grüße

Donnerstag, 2. Mai 2013

Hier ist sie nun...

…meine New York Tasche!

NY Tasche - Gesamt


Lustigerweise wusste ich zum Zeitpunkt des Stoffkaufes noch nicht, dass ich tatsächlich dorthin fliegen werde.
Mein Gedanke war „Wenn ich da schon nicht hinfliegen kann, näh‘ ich mir wenigstens ´ne Tasche J

Schnittmuster meine allseits beliebte farbenmix „Alles drin“ in der kleinen Version mit Boden. Die Größe finde ich optimal und es passt ganz schön was rein. Da ich neuerdings besagte neongelbe Hose besitze, ist die Tasche fast „Ton in Ton“. Als Innenfutter habe ich die grauen Sternchen genommen, das passt doch zu Amerika oder findet Ihr nicht?

Die „Innenausstattung“ ist eine Mischung aus Vorgabe und eigenen Ideen. Ich suche beispielsweise immer sehr oft meinen Schlüssel. In der Tasche gibt’s jetzt einen Karabinerhaken: einfach Schlüssel einklicken – fertig! Dann habe ich noch diverse Innentaschen und eine kleine Handytasche aufgenäht. Ach ja, Reissverschluss (schwitz) hab ich auch eingenäht und ich bin sehr zufrieden – was meint Ihr?

Außentasche mit Sternen-Webband

Innenfutter mit Karabinerhaken

  



Auf jeden Fall schlepp' ich die Tasche momentan täglich mit mir rum und hab die pure Vorfreude auf meine Reise im Herbst :-)

Und jetzt? Ab damit zu RUMs - hier geht's lang!

Liebste Grüße
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...