Sonntag, 5. Mai 2013

Das war toll!

Uii, ich hatte ein super-duper Wochenende!
Nach ettlichen Vorbereitung war gestern meine Geburtstagsparty - so schöööön.
Meine liebsten Freundinnen haben sich gekümmert, geräumt, aufgefüllt und mich immer zurück zu meinen Gästen geschickt - ein echter Freundschaftsdienst. Danke Mädels!

Im Vorfeld hab ich schon seit Wochen Bücher gewälzt, Rezepte ausgesucht und wieder verworfen und schluß endlich eine Auswahl getroffen. Es hat mir riesigen Spaß gemacht in der Küche zu stehen und all die leckern Sachen vorzubereiten. Ich esse am liebsten "Häppchen" bzw. Finger Food - ich mag diese vielen verschiedenen Sachen, die (fast) mit einem Haps im Mund verschwinden.

Es ging natürlich auch darum eine schöne Auswahl zu treffen, die gleichzeitig mit meiner Zöliakie vereinbar ist. Ich hab mich dann dazu entschieden, dass es in der Küche alles gibt was ich essen kann und unten im Partykeller stehen für mich die "bösen" Brote etc. :-))



 Unseren Partykeller hatte ich, passend zu unserer Herbstreise ein bischen dekoriert und ausgestattet.












Jetzt geht's um's Essen:

links vorne angefangen, im Uhrzeigersinn
- Krabbencreme auf Gurke
- gefüllte Zuchini
- Geflügelsalat
- Kartoffelsalat





















- italienische Frikas
- Auberginenröllchen mit Zitronenquark
- Antipasti (Champignons, Paprika, Zuchini)
- Datteln mit Speck
- ummantelte Pflaumen


- Tortilla-Ecken mit Knoblauchcreme
- Melone mit Serrano-Schinken
- Rohkost
- Tzaziki
- Aioli
- schwarze Oliven
- Kräuterbutter






- Rohkost (ich weiß, der ist oben auch schon auf dem Foto)
- Lachsroulade
- Hähnchenspieße









Im Partykeller hatte ich noch aufgebaut:
- Hot dogs
- Brot, Partysonne, Baguette
- Mett
- Käseplatte
- Tzaziki, Kräuterbutter
(leider hab ich das nicht fotografiert...)

Und es gab noch 'was Süßes zum Abschluss:

- frische Erdbeeren
- Vanillepudding
- Popcorn
- Schwarzwälder Schnitten (Rezept hier)












Für die Gäste galt "Essen was unten ist, muss unten bleiben", damit die Krümel nicht in mein Essen gewandert wären. Geklappt hat es super, obwohl ich überlege beim nächsten Mal vielleicht noch glutenfreies Brot zu backen und alles an einer Stelle aufzubauen.

So, vielleicht ist die ein odere andere Anregung dabei und wenn Ihr Rezepte möchtet, hinterlasst einen Kommentar und ich poste das Gewünschte :-)

Liebste Grüße

Kommentare:

  1. Wow, da hast du bestimmt EINIGE Stunden in der Küche verbracht, bei dieser riesen Auswahl!? Superlecker sieht das Buffet aus! LG Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ähm...stimmt Vanessa,
      aber es hat mir sooooo'n Spaß gemacht und meinen Gästen hat's (glaub' ich) gut geschmeckt...

      LG
      Kati

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
Jeder einzelne davon ist mir wichtig und freut mich total!
Durch meine Freischaltung dauert es manchmal etwas, bis du deinen Kommentar lesen kannst - hab bitte etwas Geduld.

Liebe Grüße
Kati

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...